Detailprojekte

Ein Detailprojekt ist ein inhaltlich in sich abgeschlossenes organisatorisches Änderungsprojekt im Unternehmen, bei dem Risikomanagement-Strukturen aufgebaut werden. Die einzelnen Detailprojekte adressieren unterschiedliche Risiken und betreffen unterschiedliche Geschäftsprozesse. Beispiele für Detailprojekte sind der Aufbau von Risikomanagement-Strukturen in folgenden Bereichen:

  • Stufenübergreifendes Änderungsmanagement
  • Stufenübergreifende, risikoadäquate Rückverfolgbarkeit
  • Bewältigung von Produktionsausfallrisiken
  • Risikopartnerschaften mit Zulieferern: Die Verantwortung der einzelnen Unternehmen in der Produktentwicklung mit Zulieferern festlegen (auch hinsichtlich Produzentenhaftung und Gewährleistungshaftung)

Eine umfassende Liste von Risikomanagement-Kompetenzen, zu denen man auch jeweils ein Detailprojekt initiieren könnte, haben wir Ihnen bereitgestellt.

Es ist durchaus möglich im Unternehmen mehrere Detailprojekt parallel zu bearbeiten. Das Ziel ist es, den Aufbau von Risikomanagement-Strukturen durch die Einteilung in einzelnen Detailprojekte in überschaubare Einheiten aufzuteilen. Gleichzeichtig kann das Unternehmen durch die Priorisierung einzelner Detailprojekte gezielt die für das Unternehmen wichtigsten Risikomanagement-Kompetenzen aufbauen. Ein typischer Ablauf eines Detailprojektes und die Einbindung in das Ausbreitungskonzept sind in der folgenden Abbdildung dargestellt:

Der erste Schritt in einem Detailprojekt ist die Detailanalyse. Der Bereich, in dem Risikomanagement-Strukturen aufgebaut werden sollen, wird genau analysiert. Dabei ist wird der Ist-Zustand im Unternehmen (Geschäftsprozesse, bestehende Maßnahmen, Risikomanagement-Bedarf, organisatorische Einbettung, Werkzeuge, Kennzahlen etc.) untersucht. Am Ende der Detailanalyse sollten die Ziele für das Detailprojekt klar definiert sein und alle beteiligten Akteure innerhalb und außerhalb des Unternehmens identifiziert sein.

Nun wird das Risikomanagement-Konzept für das Detailprojekt entwickelt.  Dafür gilt es Konzepte für den Zielzustand zu entwickeln. Hier helfen  zum Beispiel Good-Practice-Beispiele aus anderen Unternehmen, von Verbänden empfohlene Vorgehensweisen und einschlägige Normen. Auf dieser Plattform finden Sie Good-Practice-Beispiele zu vielen Bereichen des stufenübergreifenden operativen Risikomanagements. Diese sind den 3 Schwerpunktbereichen zugeordnet, die auch in dem Analyse-Assistenten genutzt werden:

Es gilt die beteiligten Personen möglichst frühzeitig in das Detailprojekt einzubinden. Die Geschäftsprozesse müssen angepasst und geeignete Methoden und Werkzeuge ausgewählt werden. Oft betrifft dies auch unternehmensübergreifende Prozesse. Die Kosten und der Nutzen für die geplanten Änderungen können dann genau abgeschätzt werden. Ist die Entscheidung gefallen, das Risikomanagement-Konzept umzusetzen, so müssen die Ressourcen hierfür bereit gestellt werden. Die organisatorischen Strukturen (Projektverantwortung etc.) sollten spätestens jetzt festgelegt werden. Darüber hinaus finden Sie dort auch Verweise zu den geeigneten Methoden. Der Methoden-Assistent unterstützt Sie bei der Auswahl und Konfiguration der geeigneten Risikomanagement-Methoden.

Jetzt folgt die Implementierung. Die konzipierten Strukturen werden implementiert und entsprechende Qualitätssicherungs- und Unterstützungsmaßnahmen (etwa Schulungen) durchgeführt. Der letzte Schritt ist die Bewertung, womit die Feedbackschleife geschlossen wird: Die Erfahrungen aus dem Detailprojekt werden zur weiteren Verbesserungen in diesem Bereich genutzt und fließen in das übergeordnete Ausbreitungskonzept ein, welches bei Bedarf entsprechend angepasst werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s